Hannover - Berlin : ICE-Strecke wieder befahrbar

Der Zugverkehr zwischen Hannover und Berlin war am Donnerstagnachmittag wegen eines Defektes an der Oberleitung unterbrochen worden. Ein Gleis ist inzwischen wieder für den Fernverkehr frei.

Verspätungen auf der Strecke Hannover - Berlin
Verspätungen auf der Strecke Hannover - BerlinFoto: afp

Seit 21 Uhr war ein Gleis wieder frei und für den Fernverkehr befahrbar, sagte ein Bahnsprecher. Die Reparaturarbeiten am zweiten Gleis sollten noch bis zum Freitag andauern, der Nahverkehr war zunächst weiterhin unterbrochen. Die Oberleitung war Angaben der Bahn zufolge auf beiden Gleisen beschädigt. Fernzüge wurden über Magdeburg und Wittenberge umgeleitet. Im Nahverkehr wurde zwischen Wustermark und Rathenow Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.
Ein mit 250 Reisenden besetzter ICE war am Donnerstagnachmittag zwischen Nennhausen und Buschow in Brandenburg liegengeblieben. Der aus Hamm kommende Zug konnte seine Fahrt nach Berlin nicht fortsetzen. Die Fahrgäste stiegen in einen Ersatzzug um.

Erst vor knapp zwei Wochen war es auf der Bahnstrecke Berlin-Hannover zu einem Oberleitungsschaden gekommen. Grund war ein von Vögeln verursachter Kurzschluss.

7 Kommentare

Neuester Kommentar