Im Feierabendverkehr : Stadtautobahn A100 nach Brand voll gesperrt

Auf der Berliner Stadtautobahn A100 ging am Freitagnachmittag zeitweise nichts mehr. Grund war ein brennender Lastwagen.

von
Ob da noch was zu retten ist? Die Feuerwehr versucht es wenigstens. Am 25. November 2011 brennt auf der A100 ein Kleinlaster.
Ob da noch was zu retten ist? Die Feuerwehr versucht es wenigstens. Am 25. November 2011 brennt auf der A100 ein Kleinlaster.Alle Fotos: Bodo Schulz

Eine riesige weithin sichtbare schwarze Qualmwolke und ein kilometerlanger Stau in beiden Richtungen: Durch den Brand eines Kleinlasters auf der Rudolf-Wissell-Brücke in Charlottenburg ging auf der Stadtautobahn A100 am Freitagnachmittag nichts mehr voran.

Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war die A100 zwischen 14.40 und 15.30 zeitweise in beiden Richtungen komplett gesperrt. Autoschlangen stauten sich weit zurück bis zur Messe und im Norden bis zum Tunnel Tegel. Ab 16 Uhr gab die Polizei die Autobahn nach und nach wieder frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar