Leserdebatte : Freifahrten und Bargeld: Ist die Entschädigung der Bahn angemessen?

Wer einer Jahreskarte hat oder Student ist, darf einen Monat gratis fahren, für eine Monatskarte gibt es 15 Euro zurück. Die Bahn will mit Entschädigungen das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Ist das genug - was meinen Sie?

Mit umfangreichen Entschädigungen will die Deutsche Bahn das Vertrauen ihrer Kunden bei der Berliner S-Bahn zurückgewinnen. Wie Ulrich Homburg, Vorstand für Personenverkehr beim S-Bahn-Mutterkonzern Deutsche Bahn (DB) am Donnerstag sagte, sollen sogenannte gleitende Monatskarten über den Monat Dezember hinaus eine Woche länger gelten. Studenten aus Berlin, Potsdam und Wildau fahren den gesamten Dezember über auf ihr Semesterticket kostenfrei. Bereits vorher war festgelegt worden, dass Inhaber von Abo- und Jahreskarten im Dezember kostenfrei fahren dürfen.

Laut Homburg bekommen Käufer von normalen Monatskarten und Sozialtickets im Januar 15 Euro Entschädigung in bar für ihre Dezembertickets. An allen Adventssonntagen sollen Einzelfahrscheine den ganzen Tag lang gelten. Sämtliche Sonderregelungen beziehen sich auf die Tarifbereiche A, B und C des Nahverkehrs. Die Details wollen S-Bahn und DB ab Ende Oktober in ihren Kundenzeitungen sowie im Internet veröffentlichen.

Parallel kündigte Homburg die Wiederinbetriebnahme von zwölf S-Bahn-Zügen der Baureihe 485 an. Diese sollen die bisherige Flotte nach umfangreichen Revisionsarbeiten ergänzen. Derzeit verkehren nur eingeschränkt Züge der Baureihe 481, deren zum Teil unregelmäßig gewartete oder defekte Bremszylinder das seit Wochen andauernde Chaos bei der Berliner S-Bahn verursacht hatten. Laut DB sind derzeit nur 210 Viertelzüge (zwei Wagen) der weit über 600 regulären Züge im Einsatz. Bis Mitte des Monats sollen 300 Viertelzüge instand gesetzt sein, bis Ende Oktober 400. Den kompletten Fahrplan wolle die DB im Dezember wieder anbieten, wenn keine neuen gravierenden Mängel auftauchen, sagte Homburg. (ho/ddp)

Wer einer Jahreskarte hat oder Student ist, darf einen Monat gratis fahren, für eine Monatskarte gibt es 15 Euro zurück. Die Bahn will mit Entschädigungen das Vertrauen der Kunden zurückgewinnen. Ist das genug - was meinen Sie?

0 Kommentare

Neuester Kommentar