Leserdebatte : Wie nachhaltig wirken Blitzer?

Berlin als Treffpunkt unbelehrbarer Raser? So urteilt die Polizei, beklagt eine Zunahme an Rücksichtslosigkeit unter Berliner Autofahrern und fordert mehr Blitzerkontrollen.

Laut Polizei soll demnächst wieder vermehrt geblitzt werden.
Laut Polizei soll demnächst wieder vermehrt geblitzt werden.Foto: dpa

Ob nun mit Radar oder Laser, stationärer Messanlage (Starkasten) oder mobiler Aufzeichnung, eine Zunahme an Kontrollen sei unbedingt nötig, um aggressivem Fahrverhalten und damit erhöhtem Unfallpotenzial Einhalt zu gebieten.

Fahrer urteilen dagegen oft, dass eine gewisse Geschwindigkeitsüberschreitung längst gängiger Usus wäre, um im städtischen Verkehrsfluss nicht zu behindern. Vor Schulen, Kindergärten, Seniorenheimen erscheint eine stationäre Geschwindigkeitsmessung meist allen sinnvoll, auf hoch frequentierten Hauptstraßen jedoch nicht, da so lediglich kurz vorher abgebremst werde, um nach dem Blitzer das Gaspedal erneut durchzudrücken.

Mobile Kontrollen können in solchen Fällen zwar eine Lösung sein, letztendlich fehlt der Polizei hierfür aber schlicht das Personal. Hinzu kommt, dass etwa bei Schwarzlichtblitzern der erzieherische Lerneffekt ausbleibt. Der Verkehrssünder wird erst Wochen später per Brief über sein Fehlverhalten aufgeklärt und verleiht dem Bußgeldbescheid teilweise den Ruch städtischer Kassenaufbesserung. Wie kann also gezielt und möglichst nachhaltig Rasern entgegen gewirkt werden? Diskutieren Sie mit!

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben