Nach dem Brandanschlag : S-Bahnlinien fahren nach Brandanschlag wieder durchgängig

Drei Tage nach dem Brandanschlag auf die Berliner S-Bahn fahren die Züge der Linien 3, 5, 7 und 75 seit Donnerstag auf ihren Strecken wieder durchgehend. An den Linien 5 und 75 wird noch gearbeitet.

Das Warten hat ein Ende. Bis auf zwei Linien fährt die S-Bahn wieder im gewohnten Rhythmus.
Das Warten hat ein Ende. Bis auf zwei Linien fährt die S-Bahn wieder im gewohnten Rhythmus.Foto: dapd

Im Berliner Zugverkehr kehrt nach und nach Normalität ein. Nur die Linien 5 und 75 verkehren wegen der noch nicht abgeschlossenen Reparaturarbeiten lediglich im 20-Minuten-Takt, wie die S-Bahn auf ihrer Internetseite mitteilte. In den Tagen zuvor war auf den genannten S-Bahnlinien ein Pendelverkehr eingerichtet worden.

Eine konkrete Spur zu den Tätern gab es jedoch auch am Donnerstagmorgen noch nicht. Die Ermittlungen dauerten nach wie vor an, sagte ein Polizeisprecher.

Reparaturarbeiten am Ostkreuz
Nach dem verheerenden Kabelbrand, der am Montag nicht nur den Zugverkehr lahm gelegt hat, sondern auch das Telefonnetz, arbeitet die S-Bahn-Berlin fieberhaft daran, den ursprünglichen Zustand wieder herzustellen.Alle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: dpa
24.05.2011 15:44Nach dem verheerenden Kabelbrand, der am Montag nicht nur den Zugverkehr lahm gelegt hat, sondern auch das Telefonnetz, arbeitet...

Der vorsätzlich gelegte Kabelbrand am S-Bahnhof Ostkreuz hatte am Montag Bahn- und Telefonverbindungen gekappt und in der Hauptstadt ein Verkehrschaos ausgelöst. Zeitweise waren auch Telefonverbindungen lahmgelegt.
Im Internet veröffentlichten Linksautonome nach dem Anschlag ein Bekennerschreiben, in dem die Tat in Zusammenhang mit den Themen „Anti-Atom“, „Antimilitarismus“ und „Antirassismus/Flüchtlingsproblematik“ gestellt wird. Die Polizei hält das Bekennerschreiben für echt. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben