Nach Schneefällen : Vier Menschen in Berlin bei Verkehrsunfällen verletzt

Vier Menschen, darunter zwei Kinder wurden am Montagabend bei Verkehrsunfällen in Berlin zum Teil schwerer verletzt. Die Polizei geht davon aus, dass das Wetter eine Rolle gespielt hat.

Bei plötzlichen Schneefällen sind am späten Montagnachmittag in Berlin vier Menschen bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden, unter ihnen zwei elfjährige Kinder. In Moabit erfasste der Fahrer eines Kastenwagens ein Mädchen, das mit seiner Mutter die Turmstraße bei grüner Ampel überquerte, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Das Mädchen erlitt Kopfverletzungen.

Verletzungen an Armen und Beinen zog sich ein elfjähriger Junge zu, der offenbar ohne Licht mit seinem Fahrrad über die Hackerstraße in Friedenau fuhr und von einer Autofahrerin übersehen wurde. Eine Rollerfahrerin und eine Fußgängerin wurden von Autofahrern in Mitte übersehen, angefahren und nachher in Krankenhäuser eingeliefert. In allen Fällen ist laut Polizei davon auszugehen, dass die Witterungsbedingungen eine Rolle gespielt haben. (Tsp).

6 Kommentare

Neuester Kommentar