Öffentlicher Nahverkehr : S-Bahn fährt schon in einigen Tagen wieder auf Stadtbahn

Schon am 3. August werden S-Bahnen wieder zwischen Bahnhof Zoo und Ostbahnhof verkehren - eine Woche früher als angekündigt. Auch der Flughafen Schönefeld kann wieder erreicht werden.

Ab Montag (3. August) fährt die Berliner S-Bahn wieder zwischen Bahnhof Zoo und Ostbahnhof. Außerdem verkehrt sie wieder zum Flughafen Schönefeld sowie nach Spandau, Wartenberg und Mühlenbeck-Mönchmühle. "Die Bahn hat auf unser Drängen durchaus reagiert, sagte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer am Dienstag. Bislang hatte die S-Bahn geplant, diese Verbindungen erst zum 10. August wieder aufzunehmen.

Die meisten S-Bahn-Linien werden nach Unternehmensangaben im 20-Minuten-Grundtakt bedient. Auf der Stadtbahn und im Nord-Süd-Tunnel fahren jeweils neun Züge pro Stunde und Richtung. Auf der Ringbahn und der Linie S3 zwischen Ostbahnhof und Friedrichshagen wird ein Zehn-Minuten-Takt angeboten. Zwischen Strausberg und Strausberg Nord sowie Westkreuz und Wannsee fahren weiterhin Busse. Der bestehende S-Bahn-Ergänzungsverkehr mit Regionalzügen zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Berlin Ostbahnhof bleibt in vollem Umfang bestehen.

Wegen Brückenbauarbeiten ist die Linie S1 vom 3. bis 11. August zwischen Schlachtensee und Wannsee außer Betrieb. Dafür fährt alle zehn Minuten ein Schienenersatzverkehr von Wannsee nach Rathaus Steglitz, der zusätzlich den U-Bahnhof Krumme Lanke bedient.

Durch das verbesserte Angebot ab Montag entfallen die meisten Ersatz-und Ergänzungsverkehre. Die S-Bahn Berlin informiert ihre Fahrgäste ab Freitag (31. Juli) über das verbesserte Angebot unter anderem im Internet unter www.s-bahn-berlin.de (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben