Update

Öffentlicher Nahverkehr : Weichenstörungen legten S-Bahn lahm

Am Dienstagmorgen verspäteten sich zahlreiche S-Bahnen. Als Grund nennt die S-Bahn Weichenstörungen an drei Bahnhöfen. Fahrgäste mussten bis zu einer halben Stunde warten.

von
Fahrgäste der Berliner S-Bahn mussten am Dienstagmorgen länger am Gleis warten.
Fahrgäste der Berliner S-Bahn mussten am Dienstagmorgen länger am Gleis warten.Foto: dpa

Die winterliche Witterung mit Temperaturen um den Gefrierpunkt machen der S-Bahn offenbar zu schaffen. Am Dienstagmorgen verspäteten sich zahlreiche Züge, betroffen waren die Linien S 41, S 42, S 8 und S 9. Bis zum späten Vormittag dauerten die Störungen an, Fahrgäste sprachen von Verspätungen bis zu einer knappen halben Stunde.

Die S-Bahn nennt fünf Weichenstörungen als Grund, die bis 8 Uhr repariert wurden. An den Bahnhöfen Neukölln, Blankenburg, Zeuthen und Ostkreuz hätten Weichen blockiert, sagte ein Sprecher am Dienstagnachmittag. In zwei Fällen habe ein defekter Heizstab blockiert, eine weitere Weiche in Zeuthen habe sich durch Schnee nicht mehr bedienen lassen. Zudem habe ein fehlerhaftes Steuerkabel an einer Weiche zu der Störung beigetragen. Zusätzlich verkompliziert wurde die Lage durch einen Zwischenfall, der einen Notarzteinsatz im Nord-Süd-Tunnel erforderlich machte.

Autor

23 Kommentare

Neuester Kommentar