Öffentlicher Nahverkehr : Zugausfälle: S 85 fährt nicht mehr

Der extreme Frost macht der S-Bahn zu schaffen: Viele Züge fallen aus - und es soll eisig bleiben. Sollte der Senat Strafgelder von dem Unternehmen verlangen? Diskutieren Sie mit!

Stefan Jacobs
S 85
Ausgefallen. Die S-Bahn hat wegen der Kälte so viele Probleme, dass sie die Linie S 85 eingestellt hat. -Foto: ddp

Aufgrund der extremen Kälte ist es auch am Donnerstagmorgen zu zahlreichen Verspätungen im S-, Regional- und Fernbahnverkehr gekommen. Kältebedingt seien an zahlreichen Fahrzeugen technische Störungen aufgetreten, außerdem sorgen gestörte Weichen und Signalanlagen für Verspätungen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte. Der Verkehr auf der S-Bahnlinie S 85  (Grünau-Waidmannslust) wurde komplett eingestellt. Bereits am Mittwoch fuhren die Linien S 45 und S 85 größtenteils nicht und die anderen teils mit verlängerten Takten.

Nach Auskunft eines Bahnsprechers setzt die Kälte nicht nur den Zügen selbst zu, sondern überfordert auch die Weichenheizungen und stört Signale und Schranken. Am Mittwochabend waren bei einem ICE auf dem Weg von Hannover nach Berlin die Bremsen festgefroren. Rund 300 Fahrgäste mussten den Zug bei Immensen bei Hannover verlassen und konnten erst zwei Stunden später mit einem anderen Zug in die Hauptstadt fahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben