Öl-Unfall in Prenzlauer Berg : Schönhauser Allee bald wieder frei

Nach dem Öl-Schaden auf der Schönhauser Allee sind die Sanierungsarbeiten weiterhin in Gange. Schon Donnerstagabend soll die Straße wieder freigegeben werden. Doch die nächste Verkehrsbehinderung wartet schon.

Arbeiten am Schienenabschnitt auf der Schönhauser Allee.
Arbeiten am Schienenabschnitt auf der Schönhauser Allee.Foto: Kai-Uwe Heinrich

In der Nacht zum Mittwoch war bei einem BVG-Fahrzeug auf der Schönhauser Allee der Hydraulik-Schlauch geplatzt. Die Straße musste nicht nur gesperrt, sondern auch saniert werden. Das ausgetretene Öl hatte den Fahrbahnbelag stark beschädigt. Der Abschnitt zwischen Schönhauser Alle und Wisbyer Straße wurde gesperrt. Laut Bezirksstadtrat Jens-Holger Kirchner werden die Sanierungsarbeiten aber am Donnerstag gegen 18 Uhr fertig gestellt sein. Die Straße wird dann für den Verkehr wieder freigegeben. Für Freitagvormittag sind Markierungsarbeiten vorgesehen. Anwohner müssen sich auf weitere Verkehrsbehinderungen einstellen.

Wer die Kosten in Höhe von 25.000 Euro übernimmt, ist weiterhin unklar. Das Bezirksamt gehe vom Verursacherprinzip aus, so der Baustadtrat. Das heißt in diesem Fall, dass die BVG für den Schaden aufkommen müsse. "Diese Frage werden wir dann in den kommenden Tagen klären. Erstmal war es wichtig, den Schaden zu beseitigen", so Kirchner. (Tsp/ag)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben