Pankow : Die U2 fährt wieder durch

Nach fast fünfmonatigen Bauarbeiten fährt die U2 ab Montag wieder durchgehend von Ruhleben bis Pankow. Auch die S-Bahn kündigt Verbesserungen an.

Jörn Hasselmann

Der Einbau einer neuen Brücke über der Kreuzung Schönhauser Allee / Bornholmer Straße ist wie geplant fertiggestellt worden. Auch die Straßenbahn M1 kann dann wieder passieren. Der Viadukt zwischen Eberswalder Straße und Vinetastraße gehört mit zu den ältesten Strecken in Berlin, gebaut wurde er zwischen 1909 und 1930. Seit Mai hatte die BVG die Konstruktion erneuert und die Brücke an der Bornholmer Straße ausgetauscht. Seitdem war die Strecke von Schönhauser Allee bis Pankow gesperrt. Auch für Autofahrer hatte das Folgen, da die stark befahrene Kreuzung nur noch wenige Spuren hatte, täglich staute es sich dort.

Auch die S-Bahn hat für Montag Verbesserungen angekündigt: Die Linien auf dem Ring (S41 und S42) sollen in der Hauptverkehrszeit wieder im 5-Minuten-Takt rollen, die S2 tagsüber zwischen Buch und Potsdamer Platz im 10-Minuten-Takt. Die S8 fährt wieder alle 20 Minuten und wird von Hohen Neuendorf kommend über den Ostring bis Grünau, in der Hauptverkehrszeit bis Zeuthen, verlängert. Die S47 fährt wieder von Schöneweide bis Spindlersfeld.

Doch schlechte Nachrichten gibt es auch: Im kommenden Jahr wird für Monate der Abschnitt zwischen Eberswalder Straße und Schönhauser Allee gesperrt. Und trotz aller zusätzlichen Züge bei der S-Bahn – von einem Normalbetrieb ist das Unternehmen immer noch weit entfernt. So gibt es weiter keinen Termin für die Wiederinbetriebnahme der Strecke nach Spandau. Als schwacher Trost fahren die Züge der Linie RB 13, die bislang in Spandau endeten, nun jede Stunde bis Hauptbahnhof. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben