Qualitätsanalyse : VBB: Bahnkonzern kann S-Bahn nicht zufriedenstellend betreiben

Wegen massiver Probleme bei der Berliner S-Bahn und Verspätungen im Schienen-Regionalverkehr hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) den Bund aufgefordert bei der Deutschen Bahn durchzugreifen.

Ein S-Bahn-Mitarbeiter fegt am Dienstag Schnee vom Bahnsteig des S-Bahnhofs Ostkreuz. In der Nacht zu Mittwoch hat es erneut geschneit.
Ein S-Bahn-Mitarbeiter fegt am Dienstag Schnee vom Bahnsteig des S-Bahnhofs Ostkreuz. In der Nacht zu Mittwoch hat es erneut...Foto: dapd

BerlinDer Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat den Bund wegen massiver Probleme bei der Berliner S-Bahn und Verspätungen im Schienen-Regionalverkehr zu einer Kurskorrektur bei der Deutschen Bahn (DB) aufgefordert. „Der integrierte Bahnkonzern mit seinen Töchtern S-Bahn Berlin GmbH und DB Netz AG ist offenbar nicht mehr in der Lage, das S-Bahn-System in Berlin zufriedenstellend zu betreiben“, sagte VBB-Chef Hans-Werner Franz am Freitag in Berlin.

„Die immer noch wirkende Börsenstory der DB AG muss durch die Politik endgültig gestoppt werden“, forderte Franz. Auch könnte der Bund die Infrastruktur der Bahn vom Betrieb trennen und diesen einem kontrollierten Wettbewerb aussetzen. Ziel müsse eine Qualitätsverbesserung sein, nicht Gewinnorientierung.

Die Berliner S-Bahn fuhr in diesem Jahr Franz zufolge schätzungsweise nur zu 79 Prozent pünktlich. Das sei der bisherige Tiefstand. In den 14 Tagen nach dem ersten Schneefall vom 2. Dezember kamen nach VBB-Angaben 8.400 Züge verspätet und 5.900 fielen aus. Täglich stünden seither den Fahrgästen nur zwischen 56 und 72 Prozent der vertraglich vereinbarten Fahrzeuge zur Verfügung.

„Auch im Regionalverkehr nehmen die Pünktlichkeitsprobleme drastisch zu“, sagte der VBB-Chef. Nur 90 Prozent der Züge aller Eisenbahnverkehrsunternehmen der Region seien von Januar bis Oktober 2010 pünktlich gefahren. Besonders die Pünktlichkeit der Regionalexpress-Linien der DB Regio AG sei auf 87 Prozent gefallen. „Das ist einer der schlechtesten Werte bundesweit“, betonte Franz. (dapd)

21 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben