Reinickendorf : Vier Verletzte nach Wendemanöver

Am Donnerstagabend wurden vier Fahrgäste eines BVG-Busses leicht verletzt, nachdem das Wendemanöver eines 29-Jährigen beinahe einen Auffahrunfall verursacht hatte.

Berlin-ReinickendorfDer Busfahrer konnte zwar rechtzeitig bremsen. Vier Fahrgäste, darunter ein Kleinkind, erlitten jedoch in Folge der Notbremsung Prellungen, Abschürfungen und klagten über Kopfschmerzen. Der VW-Fahrer hatte am Straßenrand des Wilhelmsruher Damms angehalten und zum Wenden angesetzt. Der hinter ihm fahrende Bus der Linie X21 war in Richtung Senftenberger Ring unterwegs.

0 Kommentare

Neuester Kommentar