Später Wintereinbruch : Mehrere Glätteunfälle auf dem Berliner Ring

Der Wintereinbruch kam spät, führte am Sonntag aber sogleich zu mehreren Unfällen. Auf dem Berliner Ring krachte es auf der eisglatten Fahrbahn gleich dreimal.

Ein Pkw kam nahe der Anschlussstelle Spandau ins Schleudern und überschlug sich, wie die Polizei mitteilte. Der 58 Jahre alte Fahrer und der 22-jährige Beifahrer wurden leicht verletzt.

Bei zwei Unfällen auf dem südlichen Ring prallten Pkw kurz vor dem Dreieck Nuthetal sowie bei Rangsdorf auf winterglatter Fahrbahn gegen die Leitplanken. Menschen wurden in beiden Fällen nicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf mehrere Tausend Euro. (dapd)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben