Statistik : Berlin hat die wenigsten Autos

Manch einer mag es kaum glauben, aber in Berlin sind deutschlandweit die wenigsten Autos angemeldet. Nicht einmal jeder dritte Einwohner hat ein eigenes Gefährt. Ganz anders in Brandenburg, hier hat mehr als jeder Zweite ein Auto angemeldet.

Bad Ems/BerlinVerkehrschaos in Berlin? Ja, aber nicht von Berlinern verursacht. Das sagen zumindest die Zahlen, die das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz heute veröffentlichte. Demnach kommen in Berlin auf 1000 Einwohner gerade einmal 319 Autos. Das ist der niedrigste Wert in ganz Deutschland. Ähnlich wenig Autos gibt es nur noch in Bremen (391) und Hamburg (402). In den deutschen Stadtstaaten geht der Trend also offensichtlich gegen ein eigenes Auto.

269799_3_Auto.jpg
Weit unter Durchschnitt: In Berlin hat nicht einmal jeder dritte Einwohner ein Auto angemeldet. -Grafik: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz

Insgesamt sind in Berlin 1.266.879 Fahrzeuge gemeldet, davon sind 1.088.221 PKWs. Damit rollen in der Hauptstadt gerade einmal 2,6 Prozent aller Fahrzeuge in Deutschland.

Brandenburg ist überdurchschnittlich

In Brandenburg dagegen fahren mit 511 Autos pro 1000 Einwohner sogar mehr Fahrzeuge über die Straßen, als es Bundesdurchschnitt ist. 503 Autos sind in ganz Deutschland laut Statistik pro 1000 Einwohner angemeldt.

Insgesamt ist die Motorisierung jedoch weiter auf dem Vormarsch: Anfang Januar 2009 waren in Deutschland insgesamt etwa 49,6 Millionen Fahrzeuge zugelassen, das sind 0,6 Prozent mehr als im Jahr zuvor. (am)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben