Steglitz : Feuerbachtunnel mit Tempo 20 wieder befahrbar

Im Feuerbachtunnel auf der sogenannten Westtangente ist am Donnerstag wieder eine Spur Richtung Steglitz-Zehlendorf freigegeben worden. Bislang ist unklar, woher das Wasser stammt, das in den vergangenen Tagen zu Sperrungen führte.

von
Nichts ging mehr. Tagelang war die A 103 eine Staufalle. Seit Donnerstagnachmittag ist die Westtangente aber auch wieder Richtung Süden befahrbar.
Nichts ging mehr. Tagelang war die A 103 eine Staufalle. Seit Donnerstagnachmittag ist die Westtangente aber auch wieder Richtung...Foto: Guenter Peters

Wie bereits auf den Fahrspuren Richtung Schöneberger Kreuz müssen Autofahrer aber auf 20 Stundenkilometer abbremsen. Durch eindringendes Wasser, das von der Decke tropft, hatte sich Eis gebildet: Die Autobahn A 103 war deshalb am Dienstag Richtung Süden gesperrt worden. Erste Vollsperrungen hatte es bereits am Sonntag gegeben.

Woher das Wasser stammt, ist allerdings immer noch nicht geklärt. Die Wasserbetriebe, die ihre Leitungen überprüft haben, hätten versichert, nicht der Verursacher zu sein, teilte die Stadtentwicklungsverwaltung am Donnerstag mit. Jetzt werde das eindringende Wasser analysiert, um feststellen zu können, welche Ursachen das Leck habe.

Die Autobahn war 1968 eröffnet worden. Im Feuerbachtunnel unterquert sie die Gleise der Wannseebahn.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben