Stellwerkproblem auf der U2-Linie behoben : U2 fährt wieder planmäßig

Das Stellwerkproblem auf der Strecke der U2 ist behoben. Die Züge fahren wieder regelmäßig. Wegen einer Störung an der Bahnanlage stauen sich die Züge am Nachmittag.

von
Aufgrund eines Stellwerkproblems kommt es zum Stau auf der U-Bahnlinie U2 zwischen Gleisdreieck und Pankow.
Aufgrund eines Stellwerkproblems kommt es zum Stau auf der U-Bahnlinie U2 zwischen Gleisdreieck und Pankow.Foto: dpa

Die Stellwerkprobleme auf der U-Bahnlinie U2 wurden behoben. Der Verkehr verläuft planmäßig und ohne Verspätungen, bestätigte die Pressesprecherin der BVG, Petra Reetz, gegenüber dem Tagesspiegel. Gegen 16 Uhr waren "die Verbindungssignale auf der Strecke zwischen Gleisdreieck und Pankow ausgefallen", wie Reetz zu dem Zeitpunkt sagte. Das Stellwerk regelt die Weichen und sendet entsprechende Signale an die U-Bahnfahrer, die sicher mit hoher Geschwindigkeit fahren können. Da die Bahnanlage auf dieser Strecke jedoch ausgefallen war, konnten die U-Bahn-Fahrer nicht so schnell wie gewöhnlich fahren. Denn ohne automatische Störungsmeldungen sind sie darauf angewiesen, zu sehen, was vor ihnen auf der Strecke ist. "Die volle Verantwortung liegt bei den Zugfahrern", hieß es am Nachmittag von der BVG. Die Züge fuhren zwar wie gewohnt im Fünf-Minuten-Takt, allerdings kam es aufgrund der verringerten Fahrgeschwindigkeit zum Stau auf der Linie. Die Passagiere mussten Verspätung von etwa 15 Minuten in Kauf nehmen. Nachdem die Störung seit etwa 16 Uhr an der unterirdischen Bahnanlage der U2 auftrat, arbeiten die BVG-Mitarbeiter daran, das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Kurz vor 18 Uhr wurde dann die Arbeit erfolgreich abgeschlossen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben