Streik ausgesetzt : ODEG kehrt zum Regelfahrplan zurück

Nach über sechs Wochen kehrt die Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) am Samstag wieder zum normalen Fahrplan zurück. Hintergrund sei, dass die Lokführergewerkschaft GDL auf das Schlichtungsangebot eingegangen sei.

Die GDL habe zugesagt bis 10. August auf Streiks zu verzichten, sagte eine ODEG-Sprecherin. Lediglich die Linien OE46 Cottbus-Forst und OE36 Beeskow-Frankfurt (Oder) blieben weiterhin gesperrt. Grund seien Bauarbeiten der DB Netz AG. Auf beiden Linien gibt es einen Ersatzverkehr mit Bussen. Wegen der teils unangekündigten Lokführerstreiks hatte die ODEG am 9. Juni einen Notfallplan eingeführt. Die Gewerkschaft fordert für die Lokführer der Privatbahnen die Übernahme des Rahmentarifvertrags der Deutschen Bahn. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben