Tiergarten : Eisbrecher rammt Moabiter Brücke

Das Eis auf den Gewässern behindert die Schiffahrt. Seit dem Kälteeinbruch arbeiten fünf Eisbrecher des Wasser- und Schiffahrtsamtes auf Hochtouren. Eine Maschine machte am Sonntagmittag schlapp.

Seeotter
"Seeotter": Der Eisbrecher muss jetzt in die Werkstatt aufs Trockendock. -Foto: dpa

BerlinAm Sonntagmittag kam es zu einen Schiffsunfall auf der Spree. Der Eisbrecher "Seeotter" des Wasser- und Schiffahrtsamtes Berlin fuhr gegen 12 Uhr auf der Spree in Richtung Regierungsviertel, als die Maschine im Bereich der Moabiter Brücke ausfiel und das Schiff manövrierunfähig auf das linke nicht passierbare, niedrigere Brückenjoch zu trieb.

Bei der Kollision seien Teile der Aufbauten des Schiffes abgerissen worden. Verletzt wurde niemand. Ein alarmiertes Schwesterschiff zog den beschädigten Eisbrecher unter der Brücke hervor. Warum die Maschine ausfiel ist noch nicht abschließend geklärt, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Wasserschutzpolizei ermittelt. (ml)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben