Verkehr : Am Sonntag legen Radler die Innenstadt lahm

Die Polizei rät allen Bürgern, am Tag der Europawahl öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. 100.000 Radfahrer werden zur traditionellen Sternfahrt erwartet - über die Route wird noch gestritten.

279922_3_12099856_dpa.jpg
Fahrradsternfahrt 2008 -Foto: dpa

Berlin18 Routen mit 70 Treffpunkten und mehr als 100.000 Teilnehmern: Am kommenden Sonntag steht die jährliche Fahrradsternfahrt an, die zum Umweltfestival am Brandenburger Tor führt. Allerdings müssen die Radler vielleicht auf ein besonderes Vergnügen verzichten: Die Polizei hat den Veranstaltern untersagt, die traditionelle Route über die Stadtautobahn von Neukölln nach Tempelhof zu nehmen. Zur Begründung hieß es, die A 100 müsse für Autos offen bleiben, weil es sonst während der Demo keine funktionierende Nord-Süd- Verbindung mehr durch die Stadt gebe.

Der Radfahrerclub ADFC als Veranstalter hat gegen das Verbot Widerspruch eingelegt. Darüber wird das Verwaltungsgericht frühestens Donnerstagabend entscheiden. Bereits genehmigt sind immerhin die angemeldeten Routen über die Avus und den Stummel der früheren A 104. ADFC-Landeschefin Sarah Stark will mit der Sternfahrt sowohl Alltags- und Gelegenheitsradler als auch Fahrradmuffel locken. Bei Tempo 13 soll niemand abgehängt werden. Demonstriert wird für sichere Radwege und für eine Verkehrsplanung, bei der die Belange der Radler nicht als notwendiges Übel betrachtet oder gar ignoriert werden.

Umweltfestival schließt sich an Sternfahrt an

Fürs anschließende Umweltfestival haben sich auch Umweltsenatorin Katrin Lompscher (Linke), Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) angekündigt. Die Umweltverwaltung will an einem eigenen Stand über Lärmminderung und die zweite Stufe der Umweltzone informieren.

Nach derzeitigem Stand muss zwischen 7 und 14 Uhr mit Behinderungen an den folgenden Straßen gerechnet werden: Kronprinzessinnenweg - Spanische Allee - BAB 115 (Avus) - Messedamm - Neue Kantstraße - Suarezstraße - Bismarckstraße - Ernst-Reuter-Platz - Straße des 17. Juni - Großer Stern. In der Zeit von 12 Uhr 30 bis zirka 14 Uhr wird die BAB 115 (Avus) zwischen der Anschlussstelle Spanische Allee und dem Autobahndreieck Funkturm jeweils in beiden Fahrtrichtungen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Der Autobahnverkehr wird während der Sperrungen über Stadtstraßen abgeleitet. Während der Durchfahrt der Radfahrer wird ein Überqueren der Fahrtstrecken sowohl mit Kraftfahrzeugen als auch für Fußgänger kurzzeitig nicht möglich sein. ho/obs

Infos und Zeiten online: www.umweltfestival.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben