Verkehr : Chaos auf Stadtautobahn nach Autobrand

Ein brennendes Auto auf der Stadautobahn hat am Mittwoch den Berufsverkehr zeitweise zum Erliegen gebracht.

Sandra Dassler

BerlinEin brennendes Auto auf der Stadtautobahn hat am Mittwoch den Berufsverkehr zeitweise zum Erliegen gebracht. Kurz nach 17 Uhr war ein Pkw zwischen Anschlussstelle Spandauer Damm und Dreieck Charlottenburg in Flammen aufgegangen. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt, die Feuerwehr konnte den Wagen löschen.

Personen kamen nicht zu Schaden, es bildete sich aber ein langer Stau. Wenig später verunglückte gegen 18.15 Uhr ein Kradffahrer am Dreieck Funkturm auf dem Verbindungsstück zwischen Stadtring und Avus in südlicher Richtung. Die dabei entstandene Ölspur machte erneut Reinigungsarbeiten erforderlich, der Stau löste sich laut Polizei erst gegen 20 Uhr auf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben