Verkehr : Staus durch Unfall auf südlichem Berliner Ring

Ein verunglückter Lkw hat lange Staus auf dem südlichen Berliner Ring verursacht. Ansonsten rollte der Verkehr am Freitagmorgen normal - trotz des Schneefalls.

Der Lastwagen war am frühen Morgen bei Michendorf ins Schleudern geraten. Der Anhänger kippte um, das Zugfahrzeug kam quer über alle drei Spuren zum Stehen. Die Ladung aus Papierrollen und Verpackungsmaterial verteilte sich auf der Fahrbahn. Der 62-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Autobahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Ansonsten verlief der Berliner Berufsverkehr trotz des Wintereinbruchs weitgehend normal. "Die Menschen fahren vorsichtiger und langsamer wegen des Wetters", sagte eine Sprecherin der Verkehrsmanagementzentrale Berlin (VMZ). Deshalb stocke der Verkehr. Es gab keine witterungsbedingten Unfälle, wie ein Polizeisprecher sagte. Angesichts der Plusgrade taute der Schnee auch schnell wieder weg.

Der Frühling wird den Meteorologen zufolge auch an den kommenden Tagen auf sich warten lassen. Das Wochenende werde von nass-kaltem Spätwinterwetter bestimmt sein. (ho/jg/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben