Verkehrskontrollen : BVG-Busse aus Verkehr gezogen

Ölverlust, angeschlagene Stoßdämpfer und Beleuchtungsmängel: Gleich zwei BVG-Busse zog die Polizei gestern aus dem Verkehr.

Am Vormittag bemerkten Beamte bei einem Fahrzeug am S-Bahnhof Wannsee Ölverlust, sie stellten neben starkem Ölaustritt im Motorraum einen angeschlagenen Stoßdämpfer, einen undichten Auspuff, lose Kühlwasserrohre, Schäden an der Lenkhilfe und Beleuchtungsmängel fest. Der Bus sei sichergestellt worden. Ein weiterer Bus derselben Linie sei wegen schadhafter Stoßdämpferhalterungen und Ölverlust in die Werkstatt geschickt worden. Die BVG will laut Sprecherin Petra Reetz die Untersuchung abwarten, bevor sie den Fall beurteilt. Ein Ölverlust, wie er durch Steinschlag gegen die Ölwanne verursacht werden könne, sei tatsächlich ein Grund, den Bus aus dem Verkehr zu ziehen. Allerdings habe es vor etwa zwei Wochen einen vergleichbaren Fall gegeben, der sich als Irrtum der Polizei erwiesen habe: Der Ölfleck stammte nicht vom Bus. Auch ein serienmäßig schwingender Auspuff sei schon mal als „lose“ moniert worden. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar