Wedding : Geplatztes Wasserrohr - Seestraße unterspült

Der Asphalt hat sich gesenkt, die Tramgleise sind unterspült – nichts geht mehr auf dem Abschnitt der Seestraße in Wedding zwischen Müllerstraße und Oudenarder Straße, nachdem dort am Samstagnachmittag ein Abwasserrohr geplatzt ist.

von

Gegen 17 Uhr wurde die Fahrbahn in beiden Richtungen gesperrt, die betroffenen Straßenbahnlinien 50 und M13 sind eingestellt, die BVG hat einen Busersatzverkehr zwischen dem S-Bahnhof Bornholmer Straße und den Virchow-Kliniken eingerichtet. Weshalb das etwa ein Meter dicke, unter hohem Druck stehende Abwasserrohr gebrochen ist, können die Berliner Wasserbetriebe noch nicht sagen. Ihr Notdienst sperrte den Zufluss an der nächstgelegenen Pumpstation ab und begann mit der Reparatur. Diese können noch bis Sonntagnachmittag oder Wochenbeginn andauern. Wann der Verkehr wieder ungehindert rollen kann und die Trambahnen wieder verkehren, ist gleichfalls unklar. Laut BVG kann sich die Ausbesserung des Gleisbettes einige Tage hinziehen. (cs)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben