Update

Weichen- und Signalstörungen : Wieder Verspätungen und Zugausfälle bei Berliner S-Bahn

Am Montagmorgen sorgen Weichenstörungen und Signalstörungen wieder für Behinderungen bei der Berliner S-Bahn. Vor allem die Ringbahn ist betroffen. Die winterlichen Temperaturen sind nicht schuld.

Die S-Bahn fährt regelmäßig unregelmäßig.
Die S-Bahn fährt regelmäßig unregelmäßig.Foto: dpa

Bei der Berliner S-Bahn kommt es am Montagmorgen erneut zu erheblichen Behinderungen. Eine Weichenstörung im Westend sorgte auf der Ringbahn am Morgen für Verspätungen und Zugausfällen. Die Störung ist zwar mittlerweile aufgehoben, dennoch kann es auch am Vormittag noch zu Verspätungen kommen. Die Linie S 46 verkehrt nur zwischen Königs Wusterhausen und Charlottenburg.

Außerdem verkehrt die Linie S 25 zwischen Potsdamer Platz und Gesundbrunnen wegen einer Signalstörung nur im 20 Minuten-Takt. Nähere Hintergründe zur Weichenstörung und zur Signalstörung konnte die S-Bahn noch nicht mitteilen. Der strenge Frost und die eisigen Temperaturen seien aber nicht für die Störungen verantwortlich, teilte ein S-Bahnsprecher mit. Arbeiter hätten die Probleme untersucht und behoben, es wird daran gearbeitet, dass sich der Verkehr wieder normalisiert. Derzeit warte man noch auf die Informationen der Arbeiter, um genaueres über die Hintergründe der Störungen zu erfahren.

Mehr dazu in Kürze auf tagesspiegel.de (Tsp)

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben