Verkehrskontrollen : Betrunkener Radfahrer saugt am Röhrchen

In Brandenburg hat die Polizei gleich mehrere betrunkene Fahrradfahrer gestoppt. Ein 51-Jähriger war bei der Kontrolle nicht mehr in der Lage, in das Messgerät zu pusten. Er saugte stattdessen daran.

Potsdam/Weisen - Um den Alkoholwert zu bestimmen, wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem hielten Beamte in Glindow (Potsdam-Mittelmark) einen 55-jährigen Fahrradfahrer an, der mit 2,5 Promille unterwegs war.

Bei einem 25-jährigen Radler aus Potsdam, den die Polizei am frühen Freitagmorgen kontrollierte, zeigte das Alkoholtestgerät 2,27 Promille an. Ebenfalls in Potsdam ist nach Polizeiangaben am Freitag ein Autofahrer gestellt worden, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden habe. Der 21-Jährige aus Werder (Potsdam- Mittelmark) sei bei der Polizei einschlägig bekannt gewesen. (tso/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben