Update

Verkehrsprobleme in Berlin-Mitte : Posse um Freigabe der Invalidenstraße

Dritter Anlauf in der Invalidenstraße: Nachdem es am Montag und Dienstag nicht mit der Freigabe der wichtigen Verbindung geklappt hatte, weil es an Polizei mangelte, soll es nun am Mittwoch losgehen - wenn man dem Senat glauben darf.

Klaus Kurpjuweit
Die Baustelle auf der Invalidenstraße ist seit Jahren eine Stauquelle.
Die Baustelle auf der Invalidenstraße ist seit Jahren eine Stauquelle.Foto: dpa

Neuer Anlauf: Im dritten Versuch soll auf der Invalidenstraße  der fertige Abschnitt zwischen Friedrich-List-Ufer und Hessische Straße Mittwochmorgen freigegeben werden. Die Aufhebung der Sperrung auf der nördlichen Fahrbahn war am Montag und Dienstag gescheitert, weil die Polizei kein Personal für das Regeln des Verkehrs stellen konnte. Bis zu 14 Beamte müssten nach Angaben eines Polizeisprechers dafür abgestellt werden. Die Handregelung ist erforderlich, weil mehrere Ampelanlagen vorübergehend abgeschaltet werden müssen. Einen Tag später wird dann die Chausseestraße zwischen der Invalidenstraße und der Zinnowitzer Straße gesperrt.

Wer am Mittwochmorgen im Berufsverkehr unterwegs war, merkte schnell: Alles beim Alten zwischen Mitte und Moabit - und stöhnte vermutlich über die nächste Verzögerung a la BER. Einen neuen Termin wollte die Senatsverkehrsverwaltung zunächst erst nicht nennen. Erst sollte die Polizei verbindlich zusagen, dass sie genügend Personal für die Umstellung der Verkehrsführung habe, sagte die Sprecherin der Verkehrsverwaltung, Petra Rohland. Dies ist im Laufe des Dienstags nun offenbar geschehen

Nach der Freigabe der nördlichen Fahrbahn kann der Verkehr wieder zweispurig in beide Richtungen rollen. Eine Staustelle auf der Dauerbaustelle Invalidenstraße, wo Gleise für die Straßenbahn gelegt werden, wäre dann beseitigt. Derzeit gibt es in diesem Bereich jeweils nur eine Spur.


Einen Tag nach der Freigabe der Invalidenstraße soll die Chausseestraße zwischen Invalidenstraße und Zinnowitzer Straße für voraussichtlich ein halbes Jahr komplett gesperrt werden. Welche Arbeiten diese Sperrung notwendig machen und welche weiteren Baustellen den Verkehr in der Innenstadt behindern, lesen Sie hier.  

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben