Berlin : Verkehrsstatistik: Weniger Unfälle mit mehr Toten

Der Straßenverkehr wird immer gefährlicher. Zwar gab es im April weniger Verkehrsunfälle als im Vorjahresmonat, doch wurden dabei doppelt so viele Menschen getötet, teilte das Statistische Landesamt mit. Bei 1283 (minus 6 Prozent) Unfällen mit Personenschaden gab es sechs Tote, drei mehr als im April vergangenen Jahres. Einer der Getöteten war Fußgänger, bei dreien handelt es sich um Fahrer von Motorzweirädern und bei den zwei anderen um Pkw-Fahrer.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben