Berlin : Verkehrsunfälle: Eine Tote und mehrere Verletzte

-

Eine 17jährige Frau ist am Dienstagabend bei einem Unfall auf der Stadtautobahn getötet worden. Die Frau saß auf dem Rücksitz eines mit drei Personen besetzten BMW, der im Tunnel Ortskern Britz gegen die Wand schleuderte. Der 24-jährige Fahrer war nach Polizeiangaben zu schnell gefahren. Das Auto prallte zunächst gegen den Bordstein und dann mit dem Heck voran in eine der Notfallnischen in der Tunnelwand. Der Fahrer sowie der 21-jährige Beifahrer wurden schwer verletzt. Die Autobahn war über eine Stunde lang gesperrt. In dem Tunnel hat es immer wieder Unfälle gegeben. Ursache war meistens überhöhtes Tempo in der Unterführung, die kurvig ist und starke Steigungen und Gefälle aufweist.

Bei einem anderen Unfall wurde eine ebenfalls 17-jährige Beifahrerin schwer an der Wirbelsäule verletzt. Sie saß in einem mit vier Personen besetzten Fahrzeug, das Donnerstagmorgen um 7 Uhr an der Reichsstraße Ecke Spandauer Damm gegen einen Ampelmast raste. Der 20-jährige Fahrer war alkoholisiert. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Reichsstraße am Unfallort bis 8 Uhr voll gesperrt. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar