Verkehrsunfall : Reisebus überrollt Radfahrer und rammt Tram frontal

Auf der Landsberger Allee kam ein Reisebus von der Fahrbahn ab und raste frontal in eine Tram. Es gab zwei Schwerverletzte. Der Unfall verursachte einen großen Sachschaden und ein Verkehrschaos.

Jörn Hasselmann
Unfalll Reisebus - Tram
Der Busfahrer musste mit schwerem Gerät von der Feuerwehr gerettet werden. -Foto: Olaf Wagner

BerlinBei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Radfahrer, einer Straßenbahn und einem Reisebus sind gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Landsberger Allee in Friedrichshain zwei Menschen schwer und mehrere leicht verletzt worden. Der exakte Unfallhergang ist noch unklar. Nach der Spurenlage soll der 31-jährige Fahrer des Luxusreisebusses in Höhe S-Bahnhof Landsberger Allee nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein und den Radler auf dem Radweg erfasst haben. Dort muss er vermutlich im ersten Schreck das Lenkrad umgerissen haben und diagonal über die Fahrbahnen auf das Schotterbett der Straßenbahn gerast sein. Das Fahrrad schleifte er auf den 80 Metern bis zum Zusammenstoß mit dem Zug der Linie M8 mit.

Möglicherweise hat der Busfahrer einen Schwächeanfall erlitten oder er war abgelenkt worden. Geprüft wird jetzt, wie schnell der Bus fuhr und ob der Fahrer Alkohol getrunken hat. Erste Zeugenaussagen, nach denen der Radler aus einer Seitenstraße auf die Fahrbahn gerollt sei, dementierte die Polizei am Abend. Um den Hergang zu klären, werden Zeugen unter der Telefonnummer 4664 581 800 gesucht. Zur Unfallaufnahme wurden ein Polizeihubschrauber mit Filmkameras und die neue fotometrische Spezialkamera des Landeskriminalamtes eingesetzt.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Triebwagen aus den Schienen sprang. Der Fahrer des unbesetzten Busses wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Er erlitt ebenso wie der Radfahrer schwerste Verletzungen. Die Tramfahrerin erlitt einen Schock. Nach Angaben der Feuerwehr saßen nur zwei Passagiere in der Straßenbahn. Beide älteren Frauen kamen mit einem Schock davon.

Bei dem Unfall entstand ein Millionenschaden. Die Landsberger Allee war stundenlang komplett gesperrt, so dass der Verkehr großräumig zusammenbrach. Erst ab 21 Uhr waren die Fahrbahnen und Gleise wieder frei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar