Verlosung : Kinokarten zu gewinnen

Donnerstagabend hat der Film "Geschichte einer Liebe – Freya" in Berlin Premiere. Wir verlosen Karten.

von
Lust auf Kino? Wir verlosen Karten.
Lust auf Kino? Wir verlosen Karten.Foto: Thilo Rückeis

„Ich sah ihn und mein Herz stand still.“ Gerade mal 18 Jahre alt und noch Schülerin war Freya Deichmann, als sie im Sommer 1929 Helmuth James Graf von Moltke kennenlernte. Offensichtlich eine Liebe auf den ersten Blick, der nur wenige Jahre in Frieden vergönnt waren, die sich stattdessen ab 1933 – da waren die beiden zwei Jahre verheiratet – im Alltag des NS-Staates bewähren musste. Besonders aber in der Zeit nach der Verhaftung Helmuth James von Moltkes, eines der wichtigsten Mitglieder der Widerstandsgruppe „Kreisauer Kreis“.

Moltke wurde vor den Volksgerichtshof gestellt und am 23. Januar 1945 in Plötzensee gehängt. Bis zuletzt hatten er und seine Frau sich fast täglich geschrieben, die Briefe schmuggelte der Gefängnispfarrer. Diese Liebesbriefe, die erst nach Freya von Moltkes Tod 2010 veröffentlicht werden durften, sind ein zentrales Element in dem Dokumentarfilm „Geschichte einer Liebe – Freya“ der Regisseure Antje Starost und Hans Helmut Grotjahn, der am Donnerstag um 20 Uhr im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz Premiere hat.

Bei der Vorführung mit Diskussion werden neben dem Regie-Duo Cutterin Anne Berrini und Schauspieler Ulrich Matthes anwesend sein, der im Film gemeinsam mit Nina Hoss die Briefe einsprach. Ehrengast ist Helmuth Caspar von Moltke, der Sohn des Paares. Für die Veranstaltung, zu der es auch Kaufkarten gibt, verlost der Tagesspiegel dreimal zwei Karten.

Wer Interesse hat, maile dies bis Donnerstag, 14 Uhr, unter dem Stichwort „Freya“ an verlosung@tagesspiegel.de. Telefonnummer nicht vergessen!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben