Verlosung : Tagesspiegel-Leser zu Besuch im Waldorf Astoria

Wie groß ist eigentlich ein Bett in so einem Luxushotel? Das ist nur eine der vielen Fragen, die die 14 Tagesspiegel-Leser mitgebracht hatten. Am Dienstagabend besuchten sie das Waldorf Astoria in der City West. Sie hatten über eine Verlosung den Besuch gewonnen.

von
Die 14 Tagesspiegel-Leser, die die Führung durchs Waldorf Astoria gewonnen haben, werden vom Maître d' Hôtel Vedad Hadziabdic persönlich begrüßtWeitere Bilder anzeigen
Foto: Leonie Langer
14.08.2013 11:10Die 14 Tagesspiegel-Leser, die die Führung durchs Waldorf Astoria gewonnen haben, werden vom Maître d' Hôtel Vedad Hadziabdic...

Gibt es hier auch was für Vegetarier? Warum sind die Betten so kurz? Wieso hat der Teppich so ein wildes Muster? Neugierig sind sie ja, die Tagesspiegel-Leser. Die jedenfalls, die an der Verlosung teilgenommen und eine Führung durch das kürzlich in der City West eröffnete Waldorf Astoria gewonnen hatten. Am Dienstagabend führte Hotel-Mitarbeiterin Anja Langensiepen die 14 Gewinner durch das Luxus-Hotel im Zoofenster-Hochhaus.

Nach einer Begrüßung mit Sekt und exquisiten Häppchen im Gourmet-Restaurant „Les Solistes“ durften die Besucher auch einen Blick in das geheime Reich von Chefkoch Roel Lintermans werfen. Natürlich werde auch Sterne-Küche für Vegetarier angeboten, verriet Lintermans. Weiter ging es durch den Ballsaal, die Bibliothek bis in eine Luxus-Suite in der 25. Etage.

„Die Betten sehen nur so kurz aus, weil so viele Kissen darauf liegen“, erklärte Anja Langensiepen.

Tatsächlich sind sie zwei Meter lang. Beim Teppichmuster handelt es sich um die berühmten Waldorf Astoria-Pfauenfedern, „so ein Teppich liegt in jedem unserer Hotels!“ Wer in die Luxus-Welt hineinschnuppern möchte, muss nicht unbedingt übernachten: Das „Les Solistes“, Lang Bar, Romanisches Café und Spa stehen auch Besuchern ohne Zimmerreservierung offen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben