Vermeintliche Bombendrohung : Schlechter Scherz am Airport – Flugzeug verpasst

Ein Mann hat am Mittwochvormittag Aufregung am Flughafen Schönefeld verursacht – mit dem schlechten Scherz einer vermeintlichen Bombendrohung.

Der 30-jährige Italiener, der in Neukölln lebt, gab bei der Sicherheitskontrolle an, eine Bombe am Körper zu tragen – und wiederholte das mehrmals auf Nachfrage. Als schließlich die Bundespolizei anrückte, ahnte der Mann, das er seinen Witz nun auflösen könnte – zu spät. Folgen hat sein Verhalten auf jeden Fall, er wird sich jetzt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat und wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten müssen. Der Mann verpasste zudem sein Flugzeug um 9.55 Uhr nach Rom. Tsp

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben