Berlin : Vermeintliche Entführung nicht bestätigt

Mittenwalde - Hinweise auf eine mögliche Kindesentführung bei Mittenwalde (Dahme-Spreewald) haben sich nicht bestätigt. Es gebe keine Anzeichen für eine Straftat, teilte die Polizei am Montag mit. Ein neunjähriges Mädchen wollte am Sonntag im Ortsteil Gallun beobachtet haben, wie ein anderes Kind in einen weißen Transporter gezogen wurde. Dieser soll in Richtung des Dorfs Schöneiche davongefahren sein.

Zum einen werde kein Kind vermisst. Zum anderen hätten auch die Ermittlungen am Tatort den Verdacht nicht erhärtet, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei, die am Sonntag eine Fahndung nach dem Transporter eingeleitet hatte, habe die Suche eingestellt. Es gebe keine weiteren Maßnahmen.

Erst am vergangenen Dienstag hatte ein etwa 50-jähriger Mann in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) offenbar versucht, einen Jungen in ein Auto zu ziehen. Der Zwölfjährige war nach eigenen Angaben in der Burgwallstraße unterwegs, als neben ihm ein Auto hielt. Der Fahrer stieg aus, hielt den Jungen fest und schob ihn zum Auto. Der Zwölfjährige wehrte sich und konnte flüchten. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben