Vermisste Amina : 15-Jährige mehrfach in der Stadt gesehen

Die 15-jährige Amina Ganda aus Berlin-Moabit ist weiter vermisst. Das Mädchen sei am Donnerstag aber erneut an mehreren Punkten der Stadt gesehen worden, sagte eine Polizeisprecherin in Berlin.

Berlin - Die Ermittler gingen daher davon aus, dass sie bald gefunden werde. Amina wird seit Montagmittag vermisst. Das lernbehinderte Mädchen war zum Einkaufen in einen Supermarkt in der Turmstraße geschickt worden. Sie kehrte jedoch nicht in die nahe gelegene Wohnung ihrer Mutter in der Zwinglistraße zurück.

Die Polizei hatte zuerst befürchtet, dass ihr Verschwinden im Zusammenhang mit dem Fall der seit viereinhalb Monaten vermissten Georgine Krüger steht. Die beiden Mädchen besuchen dieselbe Schule und haben einen gemeinsamen Freundeskreis. Daher hatten die Ermittler eine 20-köpfige Sonderkommission gegründet. Mit einem Großaufgebot wurde am Donnerstag zudem die Umgebung des Wohnorts der Jugendlichen abgesucht.

Die 14-jährige Georgine war am 25. September 2006 ebenfalls in Moabit auf ihrem etwa 200 Meter langen Heimweg verschwunden. Trotz groß angelegter Suchaktion fehlt von ihr weiterhin jede Spur. Die Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass sie Opfer eines Verbrechens wurde. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben