Berlin : Vermisste Paula floh ins Heim

Die seit Mittwochabend vermisste Paula aus Pankow ist zurück bei ihren Eltern. Die Elfjährige war noch an diesem Abend mit der Bahn nach Niedersachsen gefahren und hatte sich dort unter falschem Namen in einem Kinderheim gemeldet. Dies war den Mitarbeitern erst am Sonntag aufgefallen, die Behörde hatte dann die Berliner Polizei informiert. In Begleitung kehrte das Mädchen am Montag nach Berlin zurück. Wie berichtet, hatte sich Paula am Sonnabend telefonisch bei ihren Eltern gemeldet und gesagt, dass es ihr gut gehe und sie nicht zurückkommen wolle. Das Mädchen ist nach Polizeiangaben magersüchtig und wurde deshalb mehrfach im Krankenhaus behandelt. Darüber habe es in der Familie Differenzen gegeben. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben