Berlin : Vermisstenfall:5000 Euro Belohnung

-

Der Polizeipräsident hat gestern eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise auf den Vermissten Alexander Luchterhandt ausgesetzt. Trotz intensiver Ermittlungen der Mordkommission konnte das Schicksal des Mannes nicht geklärt werden. Ein Verbrechen gilt als sehr wahrscheinlich. Es ging kein einziger Hinweis aus der Bevölkerung bei der Polizei ein. Wie berichtet wird der 49Jährige, der am Anton-Saefkow-Platz in Lichtenberg wohnt, seit Sonntag, den 8. Mai 2005 vermisst. Gegen 18 Uhr hatte Luchterhandt, der als freier Informant für mehrere Fernsehsender und Zeitungen, darunter auch der Tagesspiegel, arbeitete, mit einem Bekannten telefoniert. Danach wollte er mit seinem Auto nach Neukölln. Dort kam er nie an. Gefahndet wird auch nach dem Mercedes-Coupé E 320 (dunkellilametallic) mit dem Kennzeichen B-NB 828. Die Kripo fragt, wer „Alex“ Luchterhandt oder das Auto nach dem 8. Mai gesehen hat oder weiß, wo das Auto jetzt steht. Hinweise unter 4664 911 702. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben