Berlin : Verspätete Maschinen und vermisstes Gepäck sind auch in Tegel zu erwarten

Ha

Die Landung in Tegel ohne Koffer wird zum Normalfall. Wegen Streiks auf kanarischen Flughäfen und vor allem infolge massiver Verspätungen auf dem Frankfurter Flughafen kommen mittlerweile mehrere Hundert Passagiere ohne ihre Gepäck an. Allein bei der BLAS, der wichtigsten Abfertigungsfirma in Tegel, bestürmten am vergangenen Sonntag 264 Reisende den Gepäckermittlungs-Schalter. "Das war schlimm", sagte eine Mitarbeiterin gestern. Auch an den Tagen vor und nach diesem Sonntag waren es über 200 - doppelt so viel wie normal.

Nach den wilden Streiks auf mehreren Flughäfen der Kanarischen Inseln versank am Donnerstagabend der Airport von Lanzarote im Chaos. Die Reisenden mussten nach Agenturangaben 15 000 Koffer in Arrecife zurücklassen, weil die Gepäckabfertigung streikte. Die Mitarbeiter in Arrecife protestierten übrigens gegen die Kündigung von sechs Kollegen, die das Chaos vom Wochenende auf Fuerteventura, Lanzarote und Gran Canaria angezettelt haben sollen, wo 10 000 Koffer stehen bleiben mussten - viele davon gehörten nach Berlin.

Der Ausstand am Donnerstag nun führte bei der Abfertigung und den Flügen zu Verspätungen von bis zu fünf Stunden. Betroffen waren etwa 16 000 Passagiere, darunter zahlreiche deutsche Urlauber. Für das Wochenende werden weitere Streikaktionen erwartet - und Stress bei den Schaltern der Gepäckermittlung.

Die Zustände auf den Kanaren verschärfen die verspätungsbedingten Probleme. Denn da in Frankfurt am Main immer weniger Flüge pünktlich sind, klappt das Umladen des Gepäcks in den Anschlussflieger immer seltener. Der Frankfurter Airport verbuchte im Juli einen Rekord an Verspätungen - fast die Hälfte aller angekommenen und gestarteten Maschinen war unpünktlich. Beim zweiten deutschen Luft-Drehkreuz, München, lag die Verspätungsquote im Juni bei 37 Prozent, doppelt so hoch wie im Vorjahr. Darunter leiden alle Berliner Fernflieger, da es von Tegel oder Schönefeld kaum Transatlantikflüge gibt.

Wenn das Gepäck beim Umladen verloren geht, empfehlen Flughafen-Mitarbeiter den Reisenden, eine Stunde zu warten, bis die nächste Maschine aus Frankfurt eintrifft. Die habe dann häufig vermisstes Gepäck an Bord. Wer letzlich doch vergebens auf sein Gepäck wartet, kann sich an den Baggage-Service-Schalter der BLAS wenden. Die Telefonnummer 4101-3113 ist allerdings meist belegt. Die Flughafen-Holding hat für alle drei Flughäfen eine Service-Nummer: 0180-50 00 186.

Kommen die Koffer verspätet in Berlin an, bringt in der Regel eine Lieferfirma das Gepäck dem Reisenden ins Haus. In dringenden Fällen, wenn zum Beispiel ein Tourist ohne Gepäck im Hotel sitzt, wird ein Taxi bestellt. Die Kosten auch dafür tragen die Fluggesellschaften.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben