Verspätungen : Nebel behindert Flugverkehr in Tegel

Wegen starken Nebels ist es am Freitagmorgen erneut zu Behinderungen am Flughafen Tegel gekommen. Bereits Donnerstagnacht konnten mehrere Maschinen nicht starten oder landen.

Wetterbedingt musste die Zahl der Landungen am Flughafen seit sechs Uhr auf maximal 13 pro Stunde reduziert werden, sagte Flughafensprecher Lars Wagner. Seit 9.55 laufe der Flugbetrieb wieder normal. Dennoch könnten sich die Verspätungen noch in den Tag ziehen.

Bereits Donnerstagnacht konnten mehrere Maschinen wegen des dichten Nebels nicht in Tegel starten oder landen. Die Flüge wurden nicht umgeleitet, sondern gestrichen. Verspätungen hatte es bereits zuvor gegeben, weil am späten Nachmittag Bombenalarm im Frachtbereich ausgelöst worden war. Dort war bei einer Routinekontrolle ein verdächtiges Auto aufgefallen, in dem Sprengstoff vermutet worden war. Die Halle, in der das Auto stand, wurde gesperrt, bis gegen 17.15 Uhr Entwarnung gegeben werden konnte. (tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben