Berlin : Verspekuliert: Berlin hat ins Leere gebaut

-

Weil viele Investoren nach der Vereinigung auf einen schnellen Zuzug von Firmen und Verbänden spekulierten, setzte in Berlin Mitte der 90er Jahre ein Bauboom ein – doch der Einwohnerzuwachs blieb aus. Deshalb stehen in Berlin neben 150000 Wohnungen immer mehr Bürohäuser leer. Rechnet man alle Flächen in Bürohäusern zusammen, ergibt sich ein Leerstand von 1,8 Millionen Quadratmetern. Im vergangenen Jahr wurden laut „Atis Real“, einem Berater für Gewerbeimmobilien, 312000 Quadratmeter neu vermietet – 23 Prozent weniger als 2002. Die Höchstmieten für Büros sind um 12 Prozent auf 23 Euro zurückgegangen. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar