Berlin : Verstärkunsfahrten: Buslinie 100 fährt wieder öfter

kt

Die BVG hat auf rappelvolle Busse und Kritik von Fahrgästen beim 100er Bus reagiert. Seit gestern werden nach Angaben von BVG-Sprecherin Barbara Mansfield zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt. So lange der Andrang so groß sei, werde man diese Verstärkungsfahrten beibehalten. Der 100er zwischen Alexanderplatz und Zoo, der besonders bei Touristen beliebt ist, fuhr seit dem Fahrplanwechsel Ende Mai nur noch alle zehn statt alle fünf Minuten, weil auf einem Teil der Strecke die neue Linie 200 parallel fährt. Auch diese Busse seien gut besetzt, so Mansfield. Fast leer fährt dagegen nach wie vor der Flughafenbus TXL mit Aufpreis.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben