Berlin : Verstecktes Wahllokal –  kein Problem

Ortsunkundige, die allein nach der auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckten Adresse das Wahllokal 215 im Pankower Ortsteil Rosenthal suchten, stutzten am Wahlsonntag: Das Vereinshaus „Einigkeit“ in der gleichnamigen Kleingartenanlage befindet sich keineswegs an der Dietzgenstraße 109. Dafür klärte ein Hinweisschild mit einer für Berliner Verhältnisse ungewöhnlichen Entfernungsangabe die Suchenden auf: „Wahllokal 600 Meter.“

Der schmale Hauptweg führte von der Hauptstraße direkt in die Mitte der vor 93 Jahren gegründeten Gartenkolonie, auf der tatsächlich das Vereinshaus mit der exakten Postadresse „Dietzgenstraße 109“ stand. Der Saal dieser gemütlichen Kneipe diente als Abstimmungsraum. Die Fahnen Deutschlands, Berlins und der EU gaben dem sonstigen Tanzsaal einen ungewohnt offiziellen Anstrich.

Und trotz der ungewöhnlichen Lage verirrte sich kaum ein Wähler. „Solange ich denken kann, wird hier gewählt“, sagte ein Kleingärtner. In den Wählerlisten ständen ohnehin hauptsächlich die etwa 1600 Dauerbewohner der Anlage. Die kennen sich natürlich aus.

Wegen des herrlichen Wetters verbanden viele Menschen den Gang zum Wahllokal mit einem Spaziergang oder einer Fahrradtour. Da lag das Pankower Kleingarten-Wahllokal besonders günstig: Zur Stärkung bot sich das benachbarte Restaurant des Vereinshauses an. Ste.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben