Berlin : Versuchter Raub: Drei Jahre Haft für falschen Polizisten

mura

Wegen versuchten Raubes und Diebstahls hat das Landgericht am Montag den 32-jährigen Friederiko F. zu drei Jahren Haft verurteilt. Gleichzeitig verfügte die Kammer, dass der heroinsüchtige Mann in eine Entziehungsanstalt eingewiesen wurde. F. gab zu, zwischen November 1999 und Mai dieses Jahres in die Wohnungen von alten und schwerbehinderten Menschen eingedrungen zu sein, um sie zu bestehlen. Zu diesem Zweck gab er sich als Kripobeamter aus und behauptete, er ermittle in einer Einbruchssache oder habe "Fragen zu Ausländern". In einem Fall wies er sich einer 87-jährigen Rentnerin gegenüber sogar mit einem Stofftuch mit der Aufschrift "Polizei" aus.

"Ich habe das alles wegen den Drogen gemacht", erklärte F., der eigenen Angaben zufolge täglich bis zu vier Gramm Heroin rauchen musste, um nicht unter Entzugserscheinungen zu leiden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben