Vertrag von Blaszkiewitz wird nicht verlängert : Berlin bekommt neuen Zoochef

Der Vertrag von Bernhard Blaszkiewitz wird nicht verlängert und Berlin bekommt im kommenden Jahr einen neuen Zoochef. Doch Blaszkiewitz könnte auch schon vorher den Hut nehmen.

von
Blaszkiewitz, die letzte Aktion? Nein. Die Eröffnung des Alfred-Brehm-Hauses war nicht seine letzte Amtshandlung.Weitere Bilder anzeigen
Foto: Alice Epp
27.03.2014 16:30Blaszkiewitz, die letzte Aktion? Nein. Die Eröffnung des Alfred-Brehm-Hauses war nicht seine letzte Amtshandlung.

Berlin bekommt spätestens ab Juni 2014 einen neuen Direktor für Zoo und Tierpark. Der bis dahin auslaufende Vertrag des umstrittenen bisherigen Direktors beider Einrichtungen und Vorstandes der „Zoologischen Garten Berlin AG“ , Bernhard Blaszkiewitz, soll nicht verlängert werden. Das hat der Aufsichtsrat der Zoo AG auf einer Sondersitzung am Mittwochabend beschlossen. Ob Blaszkiewitz noch ein weiteres Jahr bis zum Vertragsende Zoo und Tierpark vorsteht oder bereits vorzeitig geht, ist noch unklar. Dies hänge von weiteren Gesprächen und Verhandlungen ab, verlautete aus dem Aufsichtsrat. Unter anderem dürfte dies auch davon abhängen, ob man sich auf eine Abfindungssumme einigen kann, falls der Zoo- und Tierpark-Chef noch in diesem Jahr den Hut nimmt. Namen möglicher Nachfolger fielen bei der Aufsichtsratssitzung noch nicht. Das Signal der Entscheidung wurde jedoch von Mitgliedern des Gremiums eindeutig benannt. Man habe den Weg jetzt frei gemacht „für einen Neuanfang“ in den Berliner Tiergärten, hieß es.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

10 Kommentare

Neuester Kommentar