Berlin : Verwaltung: Standesbeamte wollen Computer

Standesbeamte wollen künftig mehr Bürgerservice und Effizienz in ihren Amtsstuben. Der Bundesverband Deutscher Standesbeamtinnen und Standesbeamten fordert daher die Reform des Personenstandsgesetzes, wie Verbandspräsident Helmut Weidelener mitteilte. Ein bürgernahes Standesamt brauche vor allem den Einsatz elektronischer Medien, um einen ständigen Abruf von Personenstandsdaten zu ermöglichen. Dies sei nach aktuellem Recht nicht möglich. Weidelener apellierte an die Bundesregierung, einen bereits vorliegenden Gesetzesentwurf "auf den parlamentarischen Weg zu bringen".

Das Personenstandsgesetz regelt seit 125 Jahren unter anderem die Beurkundung von Eheschließungen, Geburten und Sterbefällen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar