• Verzögerung für die Anschutz-Halle Rechtsstreit um Ausschreibung der vorherigen Abrissarbeiten

Berlin : Verzögerung für die Anschutz-Halle Rechtsstreit um Ausschreibung der vorherigen Abrissarbeiten

-

Wegen eines Rechtstreits um das Vergabeverfahren für vorbereitende Abrissarbeiten könnte der Bau der AnschutzHalle am Ostbahnhof um Monate verzögert werden. Erste Arbeiten hätten schon beginnen sollen. Das Unternehmen Verkehrsbau Union (VBU) hat Einspruch eingelegt. Es kritisierte bei der europaweiten Ausschreibung (wegen fließender EU-Mittel) die „fehlerhafte Wertung“ der Angebote. Das bevorzugte Magdeburger Unternehmen hätte ein „unangemessen niedriges Angebot“ vorgelegt.

Eine Prüfung bei der Vergabekammer der Wirtschaftsverwaltung kam zu einem anderen Ergebnis. Gestern kündigte die VBU deshalb Beschwerde beim Kammergericht an. Die Anschutz-Gruppe wollte sich nicht weiter äußern. Die VBU war mit anderen Firmen vor wenigen Wochen nach Durchsuchungen wegen des Verdachts von Preisabsprachen in die Schlagzeilen geraten. C. v. L.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben