Video-Bericht : Ausstellung: "Der weiße Strich"

Ein Bollerwagen mit Farbe, eine Kiste Bier, Rucksäcke und Zelte. Mit dieser Ausrüstung zogen vor 26 Jahren fünf Männer aus der DDR los. Ihre Idee: Einen kilometerlangen weißen Strich auf die Westseite der Berliner Mauer malen. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen zeigt die Geschichte nun in einer Ausstellung.

Wolf-Hendrik Müllenberg

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben