Video : Fürstliche Dampferfahrt

Am ersten Tag seines Deutschland-Besuchs unternahm das monegassische Fürstenpaar unter anderem in Begleitung diverser Promis eine Rundfahrt auf der Spree. Die zahlreichen Schaulustigen waren begeistert von Fürstin Charlène.

Das Wetter? Einfach herrlich, 29 Grad und keine Wolke am Himmel. Schade nur, dass die beiden nicht zu Hause in Monaco waren, sondern im Tiergarten. Dort stiegen Fürst Albert II. von Monaco und seine Frau Charlène anlässlich ihres dreitägigen Deutschland-Besuches aufs Boot, begleitet von allerlei Prominenz. Mit dem Ausflugsdampfer „MS Sanssouci“ ging es am Nachmittag – bei milden Temperaturen und sogar ein bisschen Sonne – die Spree hinauf. Mit an Bord waren nicht nur Bundesaußenminister Guido Westerwelle und dessen Lebensgefährte Michael Mronz, sondern auch die ehemalige Schwimmerin Franziska von Almsick, Sportfunktionär Thomas Bach und auch der Designer Wolfgang Joop.

Zuvor hatten sich die Gäste aus Monaco in Schloss Bellevue eingefunden, wo nicht nur die Soldaten der Wachbataillons am roten Teppich standen, sondern auch Bundespräsident Joachim Gauck mit Lebensgefährtin Daniela Schadt. Albert II. trug sich ins Goldene Buch ein, anschließend lockte auch schon das Mittagessen auf der MS Sanssouci.

Am Nachmittag, nach der Dampferfahrt, wartete dann auch schon der nächste Gastgeber: Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister der Stadt, schritt mit dem Fürstenpaar durchs Brandenburger Tor, ehe es am Abend auch schon wieder zurückging nach Bellevue: Dort stand ein Abendessen an. Albert und Charlène reisen am heutigen Dienstag weiter nach Stuttgart.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben