Berlin : Viel gespendet, viel bewegt, viel Freude bereitet

750 000 Euro – so viel gaben unsere Leser noch nie Was die 43 Vereine mit dem Geld gemacht haben

Annette Kögel

Es war die bislang erfolgreichste Spendenaktion des Tagesspiegels. Mehr als 200 000 Euro haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, vergangenes Jahr für unsere Weihnachtsaktion „Menschen helfen!“ gespendet. Gesammelt hatten wir für 42 soziale Vereine und Initiativen vor allem in Berlin. Dann kam der Tsunami. Der Tagesspiegel entwickelte mit der Deutschen Welthungerhilfe eine Hilfsaktion, deren Umfang deutschlandweit unerreicht ist: Unter dem Motto „Ein Dach über dem Kopf“ baten wir um Geld für die Opfer des Seebebens auf der Insel Sri Lanka. Die Höhe der Summe, die unsere Leser überwiesen, machte sprachlos: Über 550 000 Euro kamen zusätzlich aufs Konto – insgesamt waren es also 750 000 Euro.

Bevor wir nun am 1. Dezember die diesjährige Spendenaktion starten, zeigen wir Ihnen, was Ihr Geld alles bewirkt hat. Kirchengemeinden konnten Obdachlose versorgen, Krisenwohnungen wurden renoviert, Opfer von rechter Gewalt unterstützt, benachteiligte Kinder in Kreuzberg beim Lesenlernen gefördert, Migrantinnen die Flucht aus der Zwangsehe ermöglicht. In Afghanistan bekamen Mädchen und Frauen neues Selbstbewusstsein durch die Ausbildung im Gesundheitswesen.

Unsere Leser waren in ihrem Engagement kaum zu bremsen. So brachten viele Eltern ausrangierte Fahrräder persönlich beim Kinderschutzzentrum vorbei. So viel gespendet, so viel bewegt, so viel Freude bereitet haben unsere Leser nie zuvor. Auch auf Sri Lanka ist dank Ihrer Spende viel erreicht worden, wie Sie auf dieser Sonderseite lesen können. Der Tagesspiegel-Spendenverein sagt im Namen aller, denen Hilfe zuteil wurde, herzlichen Dank.

Das Spendenkonto: Spendenaktion Der Tagesspiegel e. V., Verwendungszweck: „Menschen helfen!“, Kontonummer 25 00 30 942, Berliner Sparkasse, BLZ 100 500 00. Auch Onlinebanking ist möglich. Bitte notieren Sie Namen und Anschrift, damit wir Ihnen einen Spendenbeleg zuschicken können. Alles über die Aktion im Internet: www.tagesspiegel.de/spendenaktion

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben