Berlin : Viel Glanz am Gendarmenmarkt

-

007Star Roger Moore lädt ein: Der Unicef-Botschafter ist Gastgeber der Benefiz-Gala „Cinema for peace“ am 10. Februar im Schauspielhaus am Gendarmenmarkt. 600 Gäste werden erwartet, viele Schauspieler sind zur Berlinale, die zeitgleich stattfindet, ohnehin in der Stadt. Christopher Lee , derzeit in „Herr der Ringe“ und in „Star Wars II“ auf der Leinwand zu sehen, hat schon fest zugesagt. Jette und Wolfgang Joop auch. „Ein Großteil der Karten war schon verkauft, noch bevor wir die Einladungen verschickt haben“, verriet Co-Initiatorin I ngrid Rexrodt , die zusammen mit Nina Ruge für die Gala wirbt. 500 Euro kostet der Eintritt, davon fließen 300 Euro direkt an das Projekt „Kinder in Kriegsgebieten“ des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen. Genau wie der Erlös einer Auktion: Hannelore Elsner versteigert während der Friedensgala eine Rolle in ihrem nächsten Film, Veronica Ferres ein „persönliches Abendessen“ und Ralf Möller ein „Gladiator“-Schwert. Mit der Deutschlandpremiere von „No man’s land“ von Danis Tanovic, einem Oscar-prämierten Film über den Bosnien-Krieg, setzt „Cinema or peace“ auch filmisch ein Friedenszeichen. Die Gala findet zum zweiten Mal statt und soll zu einer Traditionsveranstaltung im Rahmen der Filmfestspiele werden. meo

0 Kommentare

Neuester Kommentar